Prinzengarde der Stadt Sankt Augustin e.V.
Aktuelles: Proklamations-Video von Prinz Heinz I. und Augustina Mathilde I. ist online.

 

Die 11 Gebote des Prinzenpaares
 
der Session 2013/2014 


 

1. Gebot

Hemet jevve mer offiziell bekannt, dat mer de Herrschaff en Sankt Aujustin övvernomme hann. Uns Bürjermester Klaus Schumacher het keenerlei Befählsmaach mih övver dat närrische Volk vom heutigen Daach bis Ääschrmettwoch.


2. Gebot

All Danzgruppe solle als Leibgarde bei uns Optritte metkumme un joode Nupp verbreide!


3. Gebot

Während dä toll Daach sin nur jecke Jeseechter erlaubt. Freudentrone sin zolässig.


4.  Gebot

Die Kneip Honny´s ernenne mer zo uns Hofburg un Baatek zo unserem Hofburgweet.

5. Gebot

Uns Sessionsordä ess en Auszeichnung:

Wer dä Ordä von uns verliehe bekütt, muss sen bei all Veranstaltungen , die von uns besöck werdä oder enn uns Hofburg stattfinden, seechbar tragen. Wer ohne Ordä ahnjetroffe weed, kritt e ruut Naas un muss 11 Euro 11 en de Stroffkass dä Prinzenjard berappe.


6. Gebot

Hans Harmke ernenne mer zom Hofpaparazzi. Er is von all Möhne besonders ze fläge.


7. Gebot

Jecke die während dä Session hilflos opjefunge wääde, sin nit als persönliches Eijedum zo betraachte, sondern zo reinije, zo fläge un flöck noh Hus ze bränge.


8. Gebot

Karnevallsmuffel, Kulturbanausen, Mutzepuckele un, all die, die immer alles besser wesse, solle sich bis Ääschrmettwoch Urlaub jönne, möglichst wigg fott jöcke un am beste nie miewiddekumme.


9. Gebot

An Sun un Fiererdääch ess aff 20 Uhr dä Strom en dä Sankt Aujustiner Hushalte affzeschalte, damet de Löck nit aussterbe un de Stadt Sankt Augustin nid von dä Stadt Seegburg övverholt weed. Died gilt nid för övver 65 Jährige un Beamte.


10. Gebot

An all n Kinderjärde un Schulle ess af stracks mindestens en Wochenstund Platt oder Rhingisch zo übe. Em Musikungerricht weed kölsch Leedgut enstudiert, von Ostermann bis Kasalla, su dat bei uns besöke kräftig metgesunge werde kann.

11. Gebot

Am Karnevalssundaach hann all Anwohner am Zogwäch ihr Hüser zo schmücke, Stärkunge för de Zogdeilnehmer parat zo halde un för schön Wedder un joode Stimmung zo sorge.


 

 

Beschlosse un verkündet Anno Domini 2013 am 9te des Novembers.